Biomasse

Heimische Energie aus Naturstoffen

Mit der Biomassennutzung (z. B. Holz) wird gespeicherte Sonnenenergie zur Wärmeversorgung von Gebäuden verwendet. Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten kann, dank modernster Technik, die Verbrennung von heimischen Rohstoffen erfolgen. Eine Option, die staatlich gefördert wird. Die energetische Nutzung der Biomasse Holz ist heute eine erprobte und wirtschaftlich interessante Alternative zur konventionellen fossilen Brennstoffnutzung. Neben der Verwendung nachwachsender Rohstoffe, ist bei Biomasse-Heizkraftwerken die nahezu CO2-neutrale Verbrennung ein wertvoller Vorteil. Es wird im Wesentlichen nur die Menge Kohlendioxid freigesetzt, welche die Pflanzen beim Wachstum aufgenommen haben. Biomasse-Heizungsanlagen eignen sich sowohl zur Versorgung von Nahwärmegebieten als auch von Einzelanlagen.